Alltag in unserem Betrieb und die Umgebung

Unser Betrieb bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien aber auch zum Ausruhen an.

Wir organisieren Besichtungen unseres Betriebes. Wer Lust hat kann auch an den verschiedenen Phasen der Landwirtschaftsproduktion teilnehmen, um die Geheimnisse der friaulanischen Bauernart kennen zu lernen.

Auch unsere Küche steht denjenigen offen, welche die Geheimnisse unserer feinen Kekse, Marmeladen und Konserven entdecken wollen.

Interessand sind auch Wanderungen durch die Weingärten und Wälder und in die nahegelegenen fast unverändert gebliebenen Dörfer.

Der Bauernhof stellt Fahrräder zur Verfügung um die Umgebung leichter besichtigen zu können.

Ausflüge zu kunsthistorischen Zielen oder zu gastronomischen Veranstaltungen werden regelmässig organisiert.

Der Bauernhof BORGO FLOREANI befindet sich in zentraler Lage im Friaul. Ein idealer Ort um das attraktive Gebiet zu erforschen, das dem Massentourismus noch unbekannt ist (eine Grenzregion mit seiner Vielfalt und wo der Durchzug von verschiedenen Völkern in vergangenen Zeiten tiefe Spuren hinterlassen hat, in historischer und archeologischer Hinsicht, als auch betreffend Kost und Sprache).

Ganz in der Nähe des Bauernhofes, in einer noch gut bewahrten Landschaft, kann man mehrere ländliche Weiler, kleine Kirchen, Landhäuser und mittelalterliche Schlösser besichtigen (wo es noch möglich ist, einen respektvollen Dialog zwischen Mensch und Natur zu haben, der sich über die Jahrhunderte hinweg entwickelt hat).

Zu Fuss, auf dem Pferd oder Fahrrad wird es sehr interessant sein, einen Ausflug mitten in die Natur, auf Nebenstrassen und Fahrradwegen, die sich längs den Hügeln von Bauernhof zu Bauernhof schlängeln, zu organisieren.

Durch die bekannte Strasse „der Schlösser und des Schinkens“, querdurch kleine bezaubernde Dörfer der friaulanischen Landschaft, erreicht man San Daniele, wo man sich den köstlichen Schinken un ein gutes Glas Wein schmecken lässt.

Nicht zu vergessen sind die folgenden gastronomischen Etappen: das Collio und seine Weine; die Berge der Carnia und seine Käse; die Täler des Natisone mit den interessanten slowenischen Einflüssen der Speisen.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, Ausflüge in bekannte Orte der Region, im Bereich von wenigen Kilomtern zu verwirklichen:

die archeologischen Ausgrabungen der urchristlichen römischen Stadt Aquileia; die bezaubernden Strassen von Grado mit der Atmosphäre seiner Lagune; die raffinierten architektonischen Werke der Longobarden von Cividale, die imponenten Bollwerke der venezianischen Festung von Palmanova; Udine mit seinen Plätzen, Palästen und Werke vom Tiepolo; Villa Manin mit der wunderschönen Loggia, jetzt Zentrum der Gegenwartskunst.

Durch einen Tagesausflug kann man die weltbürgerliche dynamische Stadt Triest besichtigen, sowie auch die bezauberne Atmosphäre von Venedig entdecken.

Auch diejenigen, die gerne ein aktives Leben haben wollen , bleiben nicht enttäuscht von den folgenden Angeboten: Pferdereiten, Badeanstalten in Magnano und Gemona mit Fitness-Center, Golplätze in Fagagna und Lignano, Trekking in den nahegelegen Bergen.